Startseite
  Archiv
  Welcome
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Galerie



http://myblog.de/natidownunder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Cooktown - O'Swiss Farms - Lakeland

I'm back!!

So G'Day Germany! Die Bananen sind abgehakt, ich bin wieder in Cairns in der Zivilisation, wo's billiges Internet gibt, das heisst ich kann euch nun ein schoen langes Update ueber meine letzten drei Wochen beim Bananen packen schreiben! Nehmt euch vile Zeit zum Lesen!

O'Swiss Farms (15min ausserhalb von Lakeland):

Am 25. Oktober bin ich mit Caro nach Lakeland, ein sehr kleines Oertchen eine Stunde von Cooktown entfernt im Outback von Queensland, gefahren! Wir wurden in Lakeland abgeholt und direkt mit Sack und Pack zu den O'Swiss Farms gefahren, wo wir noch am selben Mittag angefangen haben zu arbeiten! Die Bananenfarm gehoert Schweizern (wie der Name ja schon sagt!) und das ist der Fehler! Unsere Chefs (also die Schweizer Chefs) waren sowas von unfreundlich, ich mag jetzt keine Schweizer mehr!! Die Arbeit war auch verdammt beschissen! Die ersten 1,5 Wochen musste ich Bananen sortieren, was bedeutet: an einem Riesen Tank stehen, wo die Bananen angeschwemmt werden und jedes einzelne Buendel (6-8 Bananen) in die Hand nehmen umdrehen und nach schlehcten Bananen untersuchen, die schlechten rausreissen und dann entscheiden, ob das nun 1st oder 2nd class Bananen sind, und das ohne eine richtige Anweisung bekommen zu haben, ich hab also nach Gefuehl und nach Lust und Laune sortiert... :-) ! Die einzige Abwechslung, die man waehrend den 8,5 Stunden auf der Stelle stehen und Bananen umdrehen hat, sind, wie schon ium Gaestebuch erwaehnt, die lieben kleinen, bzw. RIESIGEN Kakerlaken, von denen 4-5 am Tag ueber einen drueber krabbeln! Nach 1,5 Wochen sortieren durfte ich dann endlich meinen Arbeitsplatz wechseln und eine Station in der Bananenverpackungsanlage zurueck gehen: Ich durfte dann die grossen 8kg schweren Bananenhalbringe (keine Ahnung, wie ich die nennen soll) in 3 bis 4 Teile schneiden, so dass immer 6-8 Bannen zusammen sind! Der Job war meistens besser als das Sortieren, aber wenn am Anfang der Woche viele Bananen da waren, war's nur zum durchdrehen, denn eine Station vor mir haben dir Jungs diese bananenhalbrige von den Stauden geschnitten und bei mir ins Becken geschmissen und die waren verdammt schnell, so dass das grosse Becken innerhalb von ein paar Minuten voll war und ich nur noch Bananen ueberall gesehen habe und die ganze Zeit schauen musst, dass keine ungeschnitten an mir vorbei schwimmen und das Problem war einfach, dass ich alleine war! Die ersten Tage waren die schlimmsten, die ersten 2 Naechte habe ich von den Bananenmassen getraeumt, die auf mich zu schwimmen!!

so nun weg von der Arbeit und zum schoenen Teil der letztzen Wochen, die Wochenenden...

Cooktown:

Cooktown liegt an der Kueste (naechster Ort zum Great Barrier Reef), ist ziemlich klein, aht ca. 1060 Einwohner, die meisten davon sind wahrscheinlich alkoholkranke Fischer. Fuer 2 Tage oder so ist es aber ganz schoen zum anschauen, viele alte Haeuser, schoener Hafen, 2 huebsche kleine Straende, ein Park voll von handzahmen Wallabies (kleine Kangaroos). In diesem beschaulichen kleinen Oertchen haben Caro und ich also die ersten 1,5 Wochen gewohnt! Cooktown ist eine knappe Stunde von Lakeland entfernt, was heisst, dass wir jeden morgen und Abend eine Stunde in einem kleinen Transporter unterwegs waren. Wir haben mit 3 anderen Deutschen und dem Busfahrer John (ein alter, alkoholkranker Neuseelaender) in einem kleinen huebschen Haeuschen gewohnt! Die ersten tage fand ichs da ganz schoen, weil es einfach mal wieder ein bisschen Luxus war in einem Haus zu wohnen, das Bad und die Kueche direkt neben an zu haben und seine Sachen iueberall liegen lassen zu koennen, ohne Angst haben zu muessen, dass einem jemand wieder das Essen klaut! :-) Aber nach einen paar Tagen hat es uns in dem Haus nicht mehr so gefallen, da es einfach nerst, wenn man nur Deutsch redet, es hat sich  echt angefuehlt wie im Mallorca Urlaub und nicht wie Australien! Die Schweizer haben die Arbeiter echt nach Nationen eingeteilt! In Cooktown war unser Haus und ein Hostel un es haben fast nur Deutsche dort gelebt und in lakeland sind noch ein paar Haeuser und dort wohnen kaum Deutsche und auch auf der Arbeit war irgendwie alles nach Nationen getrennt, es gab einen Tischemit Deutschen, einen mit Japanern, einen mit Schweden, einen mit Englaendern...voll scheisse, da spricht man einfach kein Englisch! Das erste Wochenende in Cooktown haben wir folgendermassen verbracht: Freitag hat uns unser Busfahrer John Cooktwon gezeigt (wir hatten Freitag frei, weil es keine Bananen mehr gab) und abends sind wir mit den Deutschen und 2 Japanern in die Pubs (Cooktown hat ganze drei Pubs!!) gegangen! Die Happy Hour dort war von halb 6 bis halb 7, ich war um halb 11 schon wieder zu Hause! :-) Am Samstag sind wir mit einem 34 jaehrigen Australier und einem 21 jaehrigen Deutschen (Caro hat die beiden im Pub kennen gelernt) und dem Hund von dem Australier zu einem wunderschoenen kleinen abgelegenen Wasserfall zwischen Cooktown und Lakeland gefahren ( der Australier hat ein Auto und reist damit seit 2 Jahren durch Australien), sind dort geschwommen und abends wurden wir von den beiden auf den Caravan Park in Lakeland eingeladen, wo Sean, der Australier fuer uns gekocht hat, er sist naemlich gelernter Chefkoch! Jummy Food!!! Delicious! Am Sonntag waren wir mit den 2 MAedels aus unserem Haus an einem kleinen Strand, total schoen, aber leider konnte man nciht schwimmen, da es Krokodile und den Box Jellyfish gibt! Am 2. Wochenende in Cooktown haben uns Sean und Jonas (die Jungs vom letzten Wochenende) ueberraschender Weise besucht und uns wieder zum Essen eingeladen, da sie einen Fisch gefangen hatten! Wir waren dann von Freitag auf Samstag auf dem Caravan Park in Cooktwon, wo die beiden das Wochenende geschlafen haben! ICh hab noch nie so leckeren Fisch gegessen, Sean hat ihn ueber offenem Feuer gekocht! Goettlich! Wir haben uns noch sehr lange mit den beiden am Lagerfeuer unterhalten! Sean hatte ein verdammt interessantes Leben, er hat 7 Jahre in Japan gelebt, war scheon oefter in UK, USA, Singapore, Italien, Deutschland und so weiter und wie gesagt, seit 2 Jahren lebt er nun in seinem Auto und faehrt durch Australien! Cooles Leben!! Samstag haben wir einen gechillten Tag mit den beiden am Hafen verbracht, sie haben gefischt, Jonas hat 2 Fische gefangen und so gab's am Abend wieder leckeren Fisch fuer uns, diesmal hat Jonas gekocht! Am Sonntag haben wir unsere Sachen in Cooktown gepackt und Sean und Jonas haben uns nach Lakeland gefahren, da wir uns entschieden hatten auf den Caravan Park in Lakeland umzuzziehen, da wir da $20 weniger die Woche fuer Unterkunfrt zahlen mussten und eine Stunde laenger schlafen konnten und eine Stunde frueher zu Hause waren! Bevor wir losgefahren sind haben wir noch einen Grosseinkauf im Supermarkt in Cooktown gemnacht, da es in Lakeland nur ein Coffee House gibt, wo man Lebensmittel kaufen kann und das gehoert auch den O'Swiss Farms und ist verdammt teuer! Wir hatten dann also 5 Taschen voll mit Lebensmitteln, so dass wir die naechsten 2 Wochen ueberleben konnten!

Lakeland:

Lakeland hat vielleicht 10 Einwohner und der Rest sind Backpacker, die fuer die Bananenfarm arbeiten! Es gibt das Coffee House, den Caravan Park und ein paar Haeuser von der Farm in denen die Arbeiter wohnen! das war's! Sonntag haben Jonas und Sean uns also auf dem Caravan Park abgesetzt, sie sind gleich weiter gefahren nach Innisfail, weil sie in Lakeland/Cooktown keine Arbeit gefunden haben! Auf dem Caravan Park hat's mir total gut gefallen, wir haben in einem kleinen Zimmer in einem von den beiden Wohncontainern auf dem Park gewohnt. Ausser uns wohnten da nach ein Schwede, drei Englaender und ein Australier, die alle mit uns auf der Farm gearbeitet haben! Mit dem einen Englaender, Damian, haben wir uns ziemlich gut verstanden, er ist schon seit 17 Wochen auf der Bananenfarm und wohnt seit 17 Wochen also iun der Pampa in seinem kleinen air conditioned room mit seinem Fernseher! Nach der Arbeit sind wir immer zu ihm rueber gegangen und haben Simpsons geschaut (Vorteil von Lakeland, in Cooktown waren wir nie rechtzeitig zu Simpsons zu Hause). Die Abende und das Wochenende haben wir eigentlich immer mit Russel, dem Australier in der Outdoor-Kueche verbracht! Er ist total interessant und lustig (vorallem wenn er getrunken hat...). Russel ist 32, kommt aus Brisbane und ist mit seinem Segelboot von Airlie Beach nach Cooktown gesegelt und arbeitet auf der Farm um genug Geld zum zuruecksegeln zu haben! Er nimmt Damian mit bis nach Bowen (Damian bekommt also die Moeglichkeit 11 tage for free auf einem Segelboot zu verbringen - dafuer hat es sich auf jeden Fall gelohnt 17 Wochen in der Einoede in Lakeland abzusitzen!!) Noch zu erwaehnen ueber den Caravan Park: Nachts teilt man sich das Bad mit total vielen Froeschen und Kroeten, die Kueche ist im freien, unterm Gasherd wohnt ne kleine Maus, in unserem Zimmer wohnte ein kleiner Gecko, dem ich einmal ausversehen den Schwanz abgeklempt hab, als ichs Fenster zugemacht hab... (Geckos sind verdammt laut, die machen so ein komisches Geraeusch)! Ich hab mich dort auf jeden Fall total wohl gefuellt und ich war verdammt traurig, al;s ich gestern abreisen musste, vorallem die letzten 2 Tage waren cool, denn Caro ist ja schon am Mittwoch abgereist und so war ich nur mit den Jungs da und konnte so 2 Tage lang kein Deutsch sprechen, was total cool und auch hilfreich war, aber jetzt bin ich ja wieder in "Mallorca" und nur von Deutschen umgeben (gestern Abend hab ich hier schon 2 Deustche im Hostel getroffen). (Ach ja, als Caro am Mittwoch gegangen ist, ist ein Schwede zu mir ins Zimmer gezogen, es waren dann also 2 Schweden, 3 Englaender und ein Australier... :-) )

Ich glaube ihr hattet jetzt erstmal genug zu lesen! Bilder lad ich morgen ein paar hoch!

18.11.06 05:09


Cairns

So Ich bin's schon wieder! Verbringe hier sehr viel Zeit im Internet, muss ja einiges nachholen von den letzten drei Wochen!! Werde jetzt einige Bilder hochladen, damit ihr mich wieder beneiden koennt!! :-)

Scheisse, hochladen funktioniert wiedermal nicht...!

Gestern war mein erster Tag alleine in Cairns, da Caro ja schon tauchen ist!! Ich war erstmal shoppen!! (Danke Gerd, konnte mir nun die ersten Klamotten in Australien von deinem Geld kaufen :-) ). Ich bin sogar gestern Abend weg gegangen, denn in meinem Zimmer sind zwei super nette Maedels aus England, Helen (26) und Deborah (29), die mich gefragt haben, ob ich mit ihnen weg moechte, war richtig lustig!! Wir sind zuerst ins Shennanigans gegangen, da hat ne Live Band gespielt, war sehr cool!! Haben uns dann mit zwei etwas aelteren Australiern unterhalten! Die haben uns eine andere Bar empfohlen, wo wir dann hin sind, aber so toll war die nicht!! War total weird! War ziemlich stylish eingerichtet, aber sie haben das Kylie-Konzert gezeigt und die Leute waren teilweise echt strange! Des war ne richtig bunte Mischung aus allem! Relativ viele Aeltere, hauptsaechslich Maenner, aber auf der anderen Seite auch einige total aufgestylte junge Frauen und alle haben zusammen zu Kylie getanzt... Wir sind dann nach einem Drink weiter in die naechste Bar! Da haben wir zwei sehr lustige Australier getroffen (waren auch schon etwas aelter - die aelteren sind irgendwie echt die lustigeren und interessanteren!)! Der eine hat fuer ein Jahr in der Schweiaz gewohnt und konnte auch noch ein paar Woerter Deutsch! Das Lustigste war eigentlich, wie der Australier sich ueber Deb und ihren englischen Akzent lustig gemacht hat!! Denn Deb und Helen kommen aus der Naehe von New Castle im Nordosten von England und Deb hat einen ziemlich starken Akzent und der Australier hat sie oefter nicht verstanden... ;-) Fuer euch ist das alles wohl nicht so lustig, weil ihr nicht dabei wart...aber ich hatte einen schoenen Abend!!

Melde mich wieder, wenn ich ein ausgebildeter Taucher bin!!

19.11.06 03:05


Still in Cairns

Ich haenge immernoch in Cairns rum, denn Caro hat mir gestern Abend um 5 ne SMS geschickt, dass ich UNBEDINGT meinen Tauchkurs verschieben muss, denn sie war ja schon seit Samstag aufm Boot und kam gestern wieder zurueck, weil das Wetter so schlecht war, dass man gar nicht tauchen konnte!! Ich werde nun also erst am Mittwoch tauchen gehen (da solls Wetter besser sein) und den Tauchkurs nun doch mit Caro zusammen machen!

Cairns ist uebrigens BOESE!! ;-) Ich geb hier einfach viel zu viel Geld aus! Immer wenn ich in Cairns bin ueberkommt mich die Kauflust... Mein Geld, dass ich auf der Bananenfarm verdient hab, hab ich gestern komplett ausgegeben, da ich meinen kompletten Trip von Cairns nach Sydney gebucht hab (muss ja in 4 Wochen in Sydney sein zum arbeiten!), aber ich glaube es hat sich gelohnt, das auszugeben, denn ich gehe: Mission Beach (die Jungs besuchen (Sean und Jonas), die wir in Cooktown kennen gelernt haben - die haben ein Haus in the middle of the rainforest am Beach (it's fucking beautiful (Sean's Worte)), wo ich auch wohnen kann), dann Magnetic Islands, Whitsunday Islands, Fraser Island, Noosa und Byron Bay!!

Noch kurz bevor meine Internetzeit um ist: Ich bleibe laenger in Ozzieland, fliege am 28. April nach Bali und am 8.Mai nach Hause!!! Ich find's SUPER!!

20.11.06 06:09


Mission Beach

Hi! So mal wieder ein Lebenszeichen von mir!! Ich bin nun ein certified diver und nun seit gestern mit Caro hier in Mission Beach! Wir besuchen hier die Jungs, die wir in Cooktown kennengelernt haben und wohnen bei denen im Haus mitten im Regenwald und es ist einfach nur fucking beautiful!!! Ich hab jetzt leider nicht viel Zeit um euch viel vom tauchen zu erzaehlen, weils Internet heir wieder verdammt teuer ist, nur so viel: Tauchen ist einfach nur der Hammer und ich werde es auf jeden Fall noch ein paar mal hier in Australien machen!! Sobald ich wieder ein bisschen Geld hab... Wir wurden einen Tag laenger als geplant auf dem Boot festgehalten, weil da was mit unserer Buchung schief gelaufen ist und das Boot, das zurueck nach Cairns gefahren ist, war bis auf den letzten Platz ausgebucht. Wir haben den 4. Tag dann aber for free bekommen und konnten sogar noch einen Nachttauchgang machen!! Das war so cool, Nachts sind viel groessere Fische unterwegs wie tags, wir haben ein paar riesige Parrotfish und sogar Giant Travellis gesehen!! Bei meinem ersten Schnorcheln hab ich gleich einen Hai gesehen, der war ca. 1,5m lang, war echt cool!! Und eine Riesenschildkroete hab ich gestreichelt und natuerlich gabs auch ganz viele kleine Nemos!

Ok, das war das wichtigste erstmal, ich hoffe ich kann euch bald ein paar Bilder hochladen! Melde mich das naechste Mal aus Magnetic Island (da geh ich am Wochenende hin)!

27.11.06 06:55





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung